Publikationen

Der Apelles Verlag wurde im Juli 2015 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, kunstwissenschaftliche Bücher und Beiträge mit Schwerpunkt Malerei, Skulptur und Kunsthandwerk zu veröffentlichen.  Ein zweiter Fachbereich beschäftigt sich mit Publikationen zur Orts-, Siedlungs- und Heimatgeschichte.

 

2017 sind folgende Bücher im Apelles Verlag erschienen:

  1. Chronik der Stadtpfarrei St. Ursula in München 1920 – 1984 (Bearbeitung Prof.Dr. Sibylle Appuhn-Radtke / Siegfried Zöller †)
  2. Die Geschichte der Mühlfeldkirche in Bad Tölz (Autorin Heidrun Franz)
  3. Elisabeth Hunaeus (1895 – 1967) und das Seminar für Frauenbildung – Eine Biographie (Autor Hans-Joachim Hunaeus)

 

Als Periodica gibt der Apelles Verlag zusätzlich die Reihe „Studien zur Ortsgeschichtsforschung im Landkreis Starnberg“ heraus.
Bisher erschienene Bände:

  1. Gilching:  Vicus Publicus und nachrömisches Verwaltungszentrum an der Via Julia zwischen Salzburg und Augsburg, sowie ein missglückter Versuch einer Stadtgründung. Bd. I, Starnberg 2014
  2. Warum Starnberg Starnberg heißt? Bd. II, Starnberg 2014
  3. Historisches von Tutzing aus alten und neueren Zeiten. Bd. III, Starnberg 2015
  4. Allmenden – Gemeinschaftsgut und Nutzungsrechte. Bd. IV, Starnberg 2016
  5. Wüstungen im oberen Würmtal – Romanische Dorfkirchen im Landkreis Starnberg, 1. Teil – Handwerksberufe in Starnberg um 1860. Bd. V,          Starnberg 2017

 

Advertisements